„Nur ein kleiner Pieks? – Hund und Katze sinnvoll impfen!“

30 Apr 2018

Über das Impfen unserer Tiere wird immer wieder kontrovers und oft hitzig diskutiert, einen Mittelweg scheint es nicht zu geben... In unseren Seminaren...

Gesund bleiben – gesund werden

14 Apr 2018

Gesund bleiben, das ist das, was alle erstreben und für die Gesundheit unseres Tieres ist uns nichts zu teuer. Wir wollen nur das Allerbeste – aber was ist...

Erstanamnese und Behandlung

01 Apr 2018

In der Tierhomöopathie steht der Patient – und damit Ihr Tier – im Mittelpunkt. Nach den Regeln der klassischen Homöopathie suche ich ein Arzneimittel, dass...

© iStock.com / DawnDamico

Dem Curcumin – Hauptinhaltsstoff der Curcuma-Knolle – werden sehr viele gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben. Das Curcurmin wirkt antientzündlich und soll Studien zufolge z. B. bei Arthrose, Verdauungsbeschwerden und Krebs hilfreich sein.

Mit diesem Rezept können Sie sich für Ihren Hund die goldene Paste selbst herstellen. Sie enthält nur natürliche Zutaten: Neben dem frischen oder gemahlenen Curcuma werden nur noch Kokosöl und frisch gemahlener Pfeffer zugegeben, die das Curcumin in seiner Wirkung verstärken.

Zutaten (möglichst in Bio-Qualität)

  • 1/4l Wasser
  • 60g Curcuma (gemahlen oder frisch)
  • 70ml Kokosöl (alternativ ein kaltgepresstes Leinöl)
  • 2-3 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Der Pfeffer enthält Piperin welches nötig ist um die Bioverfügbarkeit des Wirkstoffes Curcumin um das bis zu 2000-fache zu erhöhen.

Zubereitung

Vorsicht: Curcuma färbt stark ab, verwenden Sie ggf. Handschuhe

  • Geben Sie das Wasser und das gemahlene (bzw. geriebene oder pürierte) Curcuma zusammen in einen Topf und kochen Sie es unter Rühren kurz auf. Lassen Sie es dann bei kleiner Wärme, ohne zu köcheln etwa 7-12 Minuten weiter eindicken, bis es eine dicke Paste geworden ist.
  • Geben Sie erst jetzt das Kokosöl und den Pfeffer hinzu und verrühren die Paste gründlich. Kokosöl hat gegenüber Leinöl den Vorteil, dass es beim Erkalten fest wird.
  • Geben Sie die Paste heiß in ein passendes Schraubglas und lassen Sie sie abkühlen.

Im Kühlschrank hält die Goldene Paste ca. 2 bis 3 Wochen.

Dosierung

Bitte gewöhnen Sie ihren Hund langsam über ein bis zwei Wochen an die Goldene Paste. Beginnen sie mit einer erbsengroßen Menge und steigern Sie diese bei guter Akzeptanz und Verträglichkeit auf:

  • bei kleinen Hunden: 2 bis 3x täglich ¼ Teelöffel
  • bei mittelgroßen Hunden: 2 bis 3x täglich ½ Teelöffel
  • bei sehr großen Hunden ab 40 kg: 2 bis 3x täglich 1 Teelöffel

Wenn Sie eine deutliche Besserung durch die Paste bemerken behalten Sie die aktuelle Dosierung bei.

Sollte Ihr Hund die Paste verweigern, gibt es noch andere (etwas weniger effektive) Arten der Zubereitung. Sprechen Sie mich gerne an.

Achtung

Im Falle einer laufenden Chemo-Therapie ist die Curcurmin-Gabe mit dem behandelnden Tierarzt abzusprechen, da das Curcurmin einen Einfluss auf die benötigte Menge des Chemotherapeutikums hat.

Mit einem Newsletter-Abo sind Sie immer über aktuelle Themen zur Tiergesundheit informiert und erhalten die Seminartermine bevor diese in den sozialen Netzwerken veröffentlicht werden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wenn Sie im Feld „Abonnent„ einen Namen oder Nicknamen eintragen, kann ich Sie im Newsletter persönlich ansprechen. * Pflichtfeld

 

Tierheilpraktikerin Tanja Möller 

Hadermanns Weg 24a 
22459 Hamburg

TEL 040 55 20 43 70
MAIL tm@tierheilpraktik-moeller.de
WEB www.tierheilpraktik-moeller.de

 

 

 

Termine nach Vereinbarung

Mo| Mi | Fr 9:30 Uhr bis 14:30 Uhr
Di | Do 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Quelle: OpenStreetMap - Mitwirkende

Für eine Routenplanung klicken Sie bitte auf das Bild, sie werden zu OpenStreetMap.org weitergeleitet.
Quelle: OpenStreetMap-Mitwirkende, zur Lizenz siehe: www.openstreetmap.org/copyright

© 2018 Klassische Tierhomöopathie – Tierheilpraktikerin Tanja Möller